Links zu Baumschulen im Webkatalog

RSS Baumschulen

Allgemeines


Gehölze, wie Bäume und Sträucher, stellen eine Bereicherung des Lebensumfeldes dar und wurden schon von den Römern gezüchtet und vermehrt.


Der Bergriff „Baumschule“


Der Begriff „Baumschule“ kommt vom Fachausdruck „verschulen“. Bäume und Sträucher werden verschult. Die mehrjährigen Entwicklung der Pflanzen erfordert es, dass sie mehrfach umgepflanzt werden. Pflanzen brauchen je nach Altersabschnitt und Wuchstyp einen entsprechenden Standraum. Der Sinn des Umpflanzens ist, den Wurzelballen kompakt zu halten, damit die Größe des Wurzelballens zur Krone in einem ausgewogenem Verhältnis steht. Durch das mehrmalige Umpflanzen können große Bäume jedoch teuer werden.


Vermehrung


In Baumschulen werden Gehölze durch Samen, Pflanzenteile, wie Wurzel- und Triebteile oder durch Meristemkultur vermehrt. Viele Zuchtsorten werden auch durch Veredelung, also durch Kopulation oder Okulation vermehrt, da eine Aussaat zu einer Streuung der phänotypischen Merkmale führen würde.


Zur Kategorie „Baumschulen“


In der Kategorie „Baumschulen“ finden Sie ausgewählte Gartenlinks zu diesem Thema. Hier finden Sie Anbieter von Bäumen, Sträucher, Heckenpflanzen, Bodendeckern und Solitärgehölzen. Die meisten Baumschulen versenden ihre Ware auch direkt zu Kunden.